Sock-Boots & Braids

Sandra in hohen Schuhen? Gibt’s das? Ja, aber nur wenn sie gemütlich sind! Alle Details über mein Outfit mit Sock Boots & ein paar Gedanken über hohe Schuhe findet ihr hier…


Sock-Boots fand ich schon immer cool, jedoch konnte ich mich nie für ein Modell begeistern, da sie entweder zu hoch oder zu unbequem waren. Als ich diese simple schwarze Version fand und probierte, war ich begeistert! Nicht nur, weil sie im Sale waren, sondern auch, weil sie wirklich bequem sind. Ich habe schon lange keine hohen Schuhe mehr getragen. Entweder trage ich Blockabsätze, die nicht zu hoch sind oder Kitten-Heels.

Früher waren hohe Schuhe ein MUSS!

Hätte mir jemand vor ca. 7 Jahren gesagt, dass ich hohe Schuhe so gut wie nie tragen werde, hätte ich es nicht geglaubt. Beim Ausgehen waren sie ein MUSS und im Club sowieso. Ich war einmal ohne hohe Schuhe fort und habe mir geschworen, dass ich das nie wieder mache, da ich mich nicht „fancy“ genug gefühlt habe. Ich hatte Heels die 12cm hoch waren und hielt es den ganzen Abend aus. Je älter ich wurde, desto bequemer wurde ich und dank der Kitten-Heel & Blockabsätze habe ich meine Favoriten gefunden, die ich auch im Alltag tragen kann.

Mit diesen Sock-Boots habe ich definitiv ein Zwischending gefunden, in denen ich es auch länger aushalten kann UND fancy aussehe! Da sie keine richtigen Boots sind, sondern Pumps mit Stoff drüber (deshalb heißen sie wohl auch so 🙂 ) kann ich sie auch das ganze Jahr über tragen.

Geht es jemandem genau so wie mir mit Heels? Wünsche euch einen schönen Donnerstag!

PS: Wie ich meine Braids mache, werde ich bald auf Instastories zeigen und euch in den Highlights speichern!

Outfitdetails:

Sock-Boots: Zara (here) – Mantel: Zara (similar here)* – Dress: Zara (similar here) – Jeans: Zara (similar here) – Bag: Gucci (here)*

*Affiliate Link

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.