35 Wochen Schwanger

Seit 35 Wochen bin ich schon schwanger und jetzt fängt es an schwer zu werden… Eine Jammerstunde, die schönen Dinge meiner Schwangerschaft und ein paar Updates findet ihr heute hier! 


Lange blieb ich von den typischen Schwangerschaftsproblemen verschont, ganz weg bleiben sie aber leider nicht. Eigentlich darf ich mich ja gar nicht beschweren, weil es mir und der Kleinen super geht, aber ich muss auch ein bisschen „sudern“, wie man auf österreichisch sagen würde (=jammern).

Jammerstunde

Meine Haut ist derzeit schrecklich – ein Dübel kommt nach dem anderen, obwohl ich normalerweise verschont davon bin. Meine Haut ist auch extrem trocken, obwohl ich sie wie immer ganz brav eincreme und normal pflege. Ich bleibe aber trotzdem bei meiner normalen Pflege und warte ab, bis das von selber verschwindet – Ciao Hormone!

Weiters ist mein Bauch schon so riesig, dass er beim Schlafen stört. Ich dreh mich in der Nacht 1000 Mal , finde jedoch nicht die richtige Position. Die beste Hilfe ist mein Schlaf- bzw. Stillkissen (ich hab eins von Theraline) und noch gefühlte 10 Mini-Kissen. Ich fühle mich auch so oft atemlos wenn ich liege, weshalb ich schwer einschlafe.

Mausis Tritte werden immer stärker. Ich freue mich zwar über jeden Tritt nach Außen, die nach Innen sind jedoch schmerzhaft, besonders wenn sie auf die Blase tritt. Als ich letzte Woche unterwegs war, hat sie so stark nach Innen getreten, dass ich kurz glaubte ich falle gleich um. Irgendwie war ich danach so schwach – keine Ahnung welches Organ sie da getroffen hat.

Der Ischiasnerv – schon von Anfang an hat er mich gequält jedoch noch nie so sehr wie letztens, als ich auf einmal nicht mehr aufstehen konnte. Am Anfang hat er halt wehgetan und ich dachte mir: irgendetwas muss ja wehtun. Dann hatte ich die letzten zwei Monate „Schmerzpause“ und auf einmal konnte ich vom Sofa nicht mehr aufstehen. Als ich es mit Pauls Hilfe irgendwie schaffte, war das nächste Problem der Weg bis zum Schlafzimmer. Ich konnte mich einfach nicht auf mein rechtes Bein stellen, es war wirklich schrecklich! So schrecklich, dass ich dann am Boden Übungen machte und ins Bett KRABBELN musste #TrueStory !

Kommen wir aber nun zu den schönen Dingen  ♥

Ich bin so eine Heulsuse! Es gehört deshalb zu den schönen Dingen, da ich mir jedes Mal, wenn ich daran denke, dass ich bald unsere kleine Prinzessin in den Armen halten werde, losheule. Das passiert mindestens 1x am Tag – MINDESTENS! Nur wenn ich daran denke, werde ich so emotional und die Bindung die ich jetzt schon zu ihr habe, bringt mich auch zum weinen. Es ist einfach so ein schönes Gefühl zu spüren wie sie wächst und immer stärker wird. Ich kann es kaum erwarten und während ich das hier schreibe und wieder daran denke, kommen wieder Glückstränen hervor ♥

Endlich ist das Zimmer fertig! Gestern haben Paul und ich noch die letzten Dekosachen gekauft, nächste Woche trudeln noch ein paar Bestellungen rein und Mausi kann einziehen. Wie ihr schon auf Instagram gesehen habt, hat meine Schwiegermutti das süßeste Mobile für ihre Enkelin genäht bzw. gebastelt und es passt perfekt zum gesamten Zimmer. Ich bin so happy mit dem Ergebnis von Mausis Babyroom! Es ist genau so geworden wie ich es mir vorgestellt habe – sogar ein bisschen hübscher. Ich freue mich euch bald das Ergebnis zeigen zu können.

Was man noch so in den letzten Schwangerschaftswochen tut? Alle Babychecklists, die man sich gemacht hat, abarbeiten wie z.B. alle Babysachen waschen. Das habe ich diese Woche auch gemacht und bin dann draufgekommen, dass wir (damit schließe ich mich, Paul und unsere Mütter ein) vielleicht ein bisschen übertrieben haben mit dem Shoppen 🙂 haha! Aber so ist das halt, wenn man das erste Kind bekommt und für unsere Muttis ist es auch das erste Enkelkind. Das einzig gute daran: Es sind nicht alle Sachen winzig, sondern auch größere Sachen für Herbst und vl. Winter dabei.

Von meinem Schwangerschaftsvorbereitungskurs habe ich euch schon auf Instastories erzählt und viele Nachrichten dazu erhalten. Uns hat es sehr gut gefallen und ich habe von meiner Hebamme auch viele Tipps für die letzten Wochen bekommen, die mir bei der Geburt (hoffentlich) helfen werden. Wir waren nur zu zweit dort, weil ich große Gruppenkurse nicht mag und man so viel intimere Sachen fragen kann, die ich bestimmt in einer Gruppe nicht gefragt hätte. Es hat sich auf jeden Fall ausgezahlt!

Außerdem fahren wir am Donnerstag nach Zagreb, da meine liebste Cousine heiratet und ich dabei sein MUSS. Ich könnte mir nicht vorstellen, diese Hochzeit zu verpassen! Ich habe jedoch schon ein bisschen Angst, dass unsere Kleine früher kommt und ich dort entbinden muss. Es sind zwar dann noch vier Wochen vor uns, aber man kann ja nie wissen. Deshalb habe ich auch schon alle Sachen gepackt die ich für den Fall der Fälle benötige.

Auf dem Blog wird es nach der Geburt eine Pause geben, da ich überhaupt keine Ahnung habe, wie es sein wird. Ob ich überfordert sein werde? Ob ich genug Schlaf bekomme? Wer weiß, wer weiß!? Ich mache mir nicht zu viel Druck, da es wohl ziemlich verständlich ist, dass es eine Zeit lang ruhiger zugehen wird. Ich werde jedoch versuchen ein paar Beiträge vorzubereiten, die ich schon einplanen und automatisch posten lassen kann.

Muttis, wie war euer letzter Monat?

Ab Morgen fängt die 36. Schwangerschaftswoche an und wir haben nur noch vier Wochen! Wünsch euch einen schönen Sonntag!

4 comments

  1. Sonja

    Ohhh wie süss ist denn dieses Mobile – deine Schwiegermutter muss ja wirklich super talentiert sein (ich würde das nie so schön hinbekommen) 😉

    Alles Gute für die letzten Wochen deiner Schwangerschaft!
    Liebe Grüsse, Sonja
    http://www.littlewhitepages.wordpress.com

    1. saansh@hotmail.com

      Danke liebe Sonja ♥️ ja sie hat das echt total drauf und näht supergerne! Wird sicher noch mehr von ihr kommen ☺️
      Alles Liebe,
      Sandra

  2. Danie

    Das Mobile ist wirklich zuckersüß und ich finde selbstgemachtes immer viel persönlicher 🙂 Freu mich schon auf die Babyzimmerfotos.

    Liebe Grüße

    Daniela :*

    1. saansh@hotmail.com

      Danke liebe Danie 😘

Comments are closed.