#MBFW – Berlin Fashionweek Day 2

mbfwday2.jpg

Was ich alles am zweiten Berlin Fashion Week Tag erlebt habe, erfährt ihr hier!


Ich wurde von Reichert+ am Donnerstag zu einem tollen Brunch eingeladen, bei dem auch viele bekannte Blogger dabei waren. Da der Brunch um  9 Uhr begann und ich mich noch herrichten musste, fing der Tag sehr bald an. Es gab nur ein “Problem” an diesem Tag: ich war alleine. Meine Freundin Marina, bei der ich geschlafen hatte, ist an diesem Tag zu einem Festival gefahren und die liebe Anna, mit der ich am Mittwoch unterwegs war, ist am Abend zuvor nach Hause geflogen. Saansh allein in Berlin. Ich musste also alleine durch den Tag, hatte ein wenig Angst davor,  obwohl ich ein sehr offener Mensch bin und schnell Kontakte knüpfe. Ich wollte unbedingt zu diesen Events und machte mich auf den Weg…

#leckmichamhashtag Brunch im nhow Hotel Berlin / Reichertplus

img_1409

Photo: @reichertplus

Als ich dann im Hotel ankam, war ich sofort begeistert. Das Hotel war wunderschön, sehr modern und pink angehaucht.  Ich begab mich auf die Dachterasse, wo der Brunch stattfand. Eine riesige Tafel erwartete mich dort und es waren schon viele Blogger da. Ich habe dann die liebe Noah und Alex kennengelernt, die sehr lieb waren und gleich ein paar Fotos von mir schossen. Allein geht das halt ein bisschen schwer :p Wir verstanden uns super. Da die beiden aber schon frühstücken waren und ich aber schon einen riesen Hunger hatte, setzte ich mich zu ein paar Mädels an den Tisch. Dort lernte ich dann die Jacqueline, Julie und Mira kennen, mit denen ich mich auch prächtig verstand. Die Nervosität, die ich anfangs hatte, war weg und ich hatte sehr viel Spaß mit den Mädels. Wir frühstückten, ließen uns die Haare von Newsha machen und schauten uns bei den Ständen um.

Nach der Reihe trudelten die ganzen Blogger ein. Farina von Novalanalove, Caro Daur, Nina Suess, Riccardo Simonetti, alle waren dabei. Mit Farina und Riccardo habe ich auch kurz gequatscht und finde sie jetzt noch sympathischer als vorher (obwohl ich sie vorher schon mochte 😛 ). Ich habe aber auch mit einer anderen Bloggerin (deren Name ich jetzt nicht nennen möchte) eine schlechte Erfahrung gemacht, mit der ich eigentlich nur  smalltalken wollte und einfach nur arrogant von der Seite angeschaut und “abgewiesen” wurde. Tja, nicht jeder ist so nett wie er sich im Internet ausgibt. Aber was soll’s, kann ja nicht jeder jeden mögen.

Nachdem diesem tollen Brunch ging es zur nächsten Show…

Dimitri Spring/Summer 2017

Beim Erika Hess Eisstadion angekommen ging ich mit Jacqueline, Julie und Mira zur Dimitri Show, welche mich total umgehauen hat. Der Designer kommt aus Griechenland und das hat man bei den  Kleider auch gesehen. Die Models sahen aus wie griechische Göttinnen, es war einfach traumhaft. Dimitri’s Show war eindeutig meine Nummer 1, meine liebsten Teile habe ich euch aussortiert:

DIMITRI_SS17_Runway (133).JPG

DimitriCollage.jpg

Ein Teil war mit ganz viel Spitze, ein Traum für den Sommer. Ich war so begeistert davon, dass ich mir gern alle Teile gleich mitgenommen hätte für den anstehenden Sommerurlaub. Alles in weiß und trotzdem war jedes Stück etwas ganz Eigenes.

Dimitri1Collage.jpg

Für ein bisschen Farbwechsel sorgte dieser Teil. Trotzdem war alles schlicht gehalten und es wurde nur mit Materialien gespielt. Weite Blazer und Hemden und wunderschöne Schnitte bei den Kleidern.

Dimitri2Collage.jpg

Photos by Peter Michael Dills / Getty Images for Dimitri 

 Lena Hoschek Spring/Summer 2017

Lena ist eine österreichische Designerin, die ihre Show sehr maritim gestaltet hat. Als ich dort saß, bekam ich Lust auf Sonne, Strand und Meer. Der Look ist sehr preppy, mit vielen Streifen und Kordeln. Ihr wisst ja, wie sehr ich Streifen liebe, deshalb muss ich hier glaub ich gar nicht so viel dazu sagen. Ich war einfach hin und weg!

Lena Hoschek Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring/Summer 2017

Alle Kleider waren sehr feminin und figurbetont. Die Show versetzte mich aber auch irgendwie in eine andere Zeit, da ein paar Kleider “very vintage” aussahen. Ich liebe die weiten Röcke, die Muster und die Stoffe. Alles in Allem eine wunderbare Show.

LenaHoschek1CollageLenaHoschekCollage

Photos by Frazer Harrison/Getty Images for Lena Hoschek

Obwohl ich alleine unterwegs war, habe ich an diesem Tag sehr viele tolle Mädels kennengelernt. Der Brunch war toll, die Shows haben genau meinen Stil getroffen. Besser kann so ein Tag gar nicht laufen.

Die Berliner Fashion Week war für mich zwar nur sehr kurz, aber ich habe so viel erlebt und so inspirierende Menschen kennengelernt. Ich hoffe, dass ich im Frühjahr wieder dabei sein darf und werde mir aber das nächste Mal mehr Zeit (und länger frei) nehmen, da ich es leider nicht geschafft habe, auf die Messen zu gehen, die mich auch sehr interessiert hätten.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben und freue mich über eure Kommentare!

xxsandra12

Merken

Merken